musik-dazwischen.ch

Clavichorde

Das Clavichord ist ein leises, schattierungsfähiges Instrument, welches dynamisch und mit Bebung gespielt werden kann. Die Aufteilung auf zwei Instrumente ermöglicht ein transparentes, räumliches Hören. Nebst zweier Clavichorde nach Johann Heinrich Silbermann, 1776, welche über einen dunklen, lautenartigen Klang verfügen, spielen wir auch auf zwei modernen Clavichorden mit eingebauter Vierteltontastatur.

Clavichorde

Cembali

Es stehen ein Rubio- und ein Stehlin-Nachbau zur Verfügung, beide wahlweise mit eingebauter Vierteltontastatur. Beide Instrumente ermöglichen einen singenden Klang, haben zwei Manuale, die Register 8', 8', 4' sowie einen Lautenzug.

Cembali

Ausserdem verfügen wir über ein italienisches Polygonal da chiesa, welches einen kräftigen, impulsiven Klang erzeugt und besonders ausdrucksstark in Räumen mit viel Hall klingt.

Cembalo

Hammerflügel

Der Nanette Streicher-Flügel, Wien 1819, erbaut von K. H. Hug, verfügt über zwei Verschiebungspedale, ein "dolce" Pedal , bei welchem ein Filz zwischen Seite und Hammer geschoben wird, und das normale Dämpfungspedal. Der Flügel eignet sich sehr gut zur Wiedergabe klassischer und frühromantischer Werke.

Hammerfluegel